Hast du Fragen, Wünsche, eine Beschwerde? Schreib sie mir! info@cornit.info
Du bist hier: > Start > Über mich

Über mich

Ich bin Corinna Nitschmann. Ich arbeite mit einem uralten textilen Material, welchem schon vor Jahrtausenden magische Kräfte zugeschrieben wurden: Filz.
Filzen lernte ich autodidaktisch, nachdem ich vor einigen Jahren an einem Anfängerkurs teilnahm um meine Kindheitserinnerungen wieder zu wecken. Zur Hilfe und als Ansporn dient mir Fachlektüre und die Welt um mich herum.

 

Was ich am liebsten filze?
Behausungen für kleine Geheimnisse (pssst…!).Behältnisse zum Liebhaben, Filztaschen, Etuis, Gefäße: eine würdige Herberge für wichtige und liebevolle Kleinigkeiten. „Tragefilze” die entweder getragen werden oder selbst einen Inhalt tragen. Sie verleiten immer wieder zum Anfassen wegen ihres Inhaltes und wegen ihrem Material, ihrer Oberfläche, ihrer Form. (Ob Gegenstände vielleicht Sehnsucht nach Körperkontakt haben?) Man kann sie mitnehmen und in den erzählenden Detailgärten der Oberfläche spazieren und träumen gehen – wo immer man ist und weshalb auch immer man gerade Bedarf nach verwunschenen Welten hat. Filz kitzelt Augen, Finger, Hände. Das ist auch die Magie des Materials. (Bitte nicht in den Mund nehmen. Filz enthält Fusseln nicht nur in Spuren.)

Preise
2005 „Spielzeugwelt” – 1. Preis (H)
2005 „Von den Schätzen der Natur” 6. Internat. Kunsthandwerkausstellung (H)
2006 „Ungarisches Kunsthandwerk 2006” (H)
2006 „Die Welt der Musik mit Kunsthandwerkeraugen” (H)
2006 „1956” Jubiläumsausstellung / FISE 1. Preis (H)
2006 „13. Krippenausstellung” (H)

2010 „Romani Design“ 2. Preis (H)


Ausstellungen
2005 „Spielzeugwelt” Veszprém (H)
2005 „Von den Schätzen der Natur” 6. Internat. KunsthandwerkausstellungTokaj (H)
2005 „Weihnachtsatelier” Graz (A)
2006 FISE-Ausstellung - Süd-Korea
2006 Jubiläumsausstellung-Baja (H)
2006 „Ungarisches Kunsthandwerk 2006”Budapest / Keszthely (H)
2006 „Die Welt der Musik mit Kunsthandwerkeraugen”Budapest/ Keszthely (H)
2006 „1956” Jubiläumsausstellung / FISE Budapest (H)
2006 „13. Krippenausstellung” Budapest (H)
2007 „Les Trophées PRINT'OR 2007” Schmuckausstellung - Lyon (F)
2007 „FISE Prizma” Textilkunst Budapest (H)
2007 „Ungarisches Kunsthandwerk 2007” Budapest (H)
2007 „FISE Gartenvernissage” Orosháza (H)
2007 „FISE Ausstellung” Zehdenick (D)
2007 „Luxus Brand 2007” Budapest (H)
2007 „FISE-Fishes” - Krakow, Wroclaw (PL)

2008 „Ungarisches Kunsthandwerk 2008” Budapest (H)
2008 „Handarbeitssaustellung – Ócsa (H)
2008 „Brücke der Gesundheit” – Budapest (H)
2008 „Haarige Angelegenheiten in Afrika” – eigene Ausstellung mit Ildikó Brauer, Budapest (H)

2011 „FISE Poliéder – Das vielseitige ungarische Design” – Moskau (RU)

2011 „Entlang von Fusseln“ – Kecskemét (H)

2012 „Entlang von Fusseln“ – Kecskemét, Museum für Kunstgewerbe (H)

2012 „FISE30” Budapest – Museum für Kunstgewerbe (H)

2013 „3 Grácia” – Felsőpakony (H)

2013 Ócsa (H)

 

Öffentlichkeit

2011 Monique Rahner: Praxiswissen Filzen - Filzbuch

2011 "Meglepetés" Ungarische Frauenzeitschrift

2010 Filzzeitschrift „VerFilzt Und zugeNäht“ Heft 30

2009 „Felt Matters“ –Septemberausgabe
2008 „Zsiráf” ungarisches Jugendmagazin
2008 DEKO TV (H): „Skicc”

 

Gute-Laune-Filz. Für wen denn?
Ich widme meine verspielten Filzwerke jenen, die unabhängig von ihrem Alter und von ihrem Bekanntenkreis die inneren zwitschernden Vögel auf ihre Schulter nehmen wollen, die mit Farben schäkern möchten, die offen für Ungewöhnliches sind. Kichernde Filzsachen als Kontrast zu unauffälliger Kleidung und für fröhliche Wochentage, Blickfänger für schlichte Wohnungen oder „nur so” als weiche Obhut für Lieblingsmurmeln, Erinnerungen oder Schmuck.

Woher kommen deine Ideen? - werde ich oft gefragt
Ich entlocke der Wolle Formen, Farben und Launen meiner Umgebung, oft fühle ich mich verzaubert von einer Filzvision. Ich bekomme fertige Ideen. (Die Frage ist nur noch ob von oben oder von innen? Oder vom Über-Ich?) Ich schau mich in der Welt um, assoziiere und experimentiere. Was ich finde, setze ich in das Medium über mit dem ich gerne arbeite: in Textilien weil sie warm und weich sind, ev. kitzeln oder kratzen aber auf jeden Fall über eine Oberfläche verfügen, welche zum Berühren animiert. Ich sehe eine Farbe, eine Form, eine Struktur die mein Interesse weckt. Ich hebe sie aus ihrer gewöhnten Umgebung, setze sie anderswo hin und gebe ihr ggf. eine Funktion.

Ich möchte euch meine Schatztruhe zeigen, damit wir und gemeinsam freuen können.

Mitgliedschaft
FISE Verein Junger Designer (HU)
Filznetzwerk e.V.

 

 

Warenkorb
Keine Produkte im Warenkorb
Előrendelhető